Deutscher Segelflugverband e.V.

mta

In Österreich gibt es eine Vielzahl militärischer Gebiete. Für die meisten gilt, dass sich ihre Luftraumklassifizierung ändert zu Delta, wenn sie aktiv sind. Sie sind dann für Segelflieger gesperrt und nur mit Freigabe zu durchfliegen.

Bei einer MTA (Militärisches Trainingsgebiet) ist das aber nicht der Fall, wie folgende Klarstellung des österreichischen Bundesheeres verdeutlicht:

"Aktivierte MTAs dienen grundsätzlich militärischen Übungsvorhaben. Bei erfolgter Aktivierung ändern sich jedoch die verlautbarten Luftraumklassen NICHT, es sind bei geplanten Flugvorhaben daher die Regeln der jeweiligen Luftraumklasse anzuwenden. Sofern Sie beabsichtigen, in freigabepflichtigen Luftraum (Luftraumklasse D und C) einzufliegen, können Freigaben u.a. im Wege FIC VIENNA, aber auch MILITARY RADAR (FRQ 131,025MHz) - zuständig für alle MTAs außer MTA TULLN1 sowie MTA ZELTWEG 1 u. 2 - eingeholt werden.

Den MTA sind die Luftraumklassen gem. der Luftfahrtkarte ÖSTERREICH zugeordnet. Diese Luftraumklassen gelten unabhängig von einer aktivierten/deaktivierten MTA. Es kann daher sein, dass z.B. MTA SCHOBER verschiedene Luftraumklassen zugeordnet sind. Von 7500ft bis FL125 ist das im nördlichen Bereich Luftraumklasse "E", FL125 und darüber "D" bzw. "C". Für jenen Teil der aktivierten MTA, welcher "E" zugeordnet ist, ist keine Freigabe erforderlich, für jenen Teil der aktivierten MTA von FL125 und darüber ist diese Freigabe zwingend einzuholen.

Eine Aktivierung einer MTA ändert lediglich die Zuständigkeit der Bewirtschaftung dieses Luftraumes und geht von ACG an das Militär über, es ändert sich nur der Ansprechpartner, sonst nichts.

Selbstverständlich ist bei aktivierter MTA in nicht freigabepflichtigem Luftraum vermehrt mit militärischem Flugverkehr zu rechnen."

 

Bernd Korthaus - DSV

WGC 2020 Stendal

Der DSV ist Mitglied im
Deutschen Aero Club e.V. (DAeC)daec logo

26. Januar 2020

Projekte CRM Dokumente

segelflug

travelbyglider

Suchen

 

Herzlich willkommen beim Deutschen Segelflugverband!

Der Deutsche Segelflugverband wurde im Sommer 2015 gegründet und bietet allen Segelfliegern in Deutschland aus einer Hand Informationen und Unterstützung für unseren faszinierenden Sport und unser Hobby.

Der Aufbau des Verbandes erfordert viel Engagement und Aufwand. Durch Deine Mitgliedschaft unterstützt und stärkst Du die Sache des Segelfluges direkt - werde JETZT Mitglied!

Bei den bisherigen großzügigen Spendern bedanken wir uns. Jede noch so kleine Spende hilft uns, den Deutschen Segelflugverband schnell zur vollen Leistungsfähigkeit auszubauen. Selbstverständlich erhältst Du umgehend eine anerkannte Zuwendungsbestätigung (Spendenbescheinigung).

Frei wie ein Vogel - Segelfliegen!

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen unter Datenschutzerklärung.